Klima Dominikanische Republik

Das Klima in der Dominikanischen Republik ist tropisch und feucht. Die Tagestemperaturen liegen das ganze Jahr über bei ca. 30°C. Auch das Meer ist stets traumhaft warm.

Zwischen Mai und Dezember ziehen in unterschiedlichem Maße Regenwolken über die Dominikanische Republik. Die regenreichste Zeit sind dabei die Monate Mai bis August. Erhöhter Niederschlag kommt außerdem mit den stärkeren Stürmen von Mitte Oktober bis Anfang Dezember.

Die Regenzeit sollte bei der Reiseplanung zwar berücksichtigt, aber nicht überbewertet werden. Beim Studieren von Wettervorhersagen daher unbedingt auf die vorhergesagten Sonnenstunden schauen, bevor einem wegen geballten Gewitterwolken auf dem Display noch Angst und Bange wird.

Generell gilt, dass tropische Regenfälle eher als kurze und heftige Schauerniederprasseln und weniger als Dauerregen. Solche Schauer sind das ganze Jahr über möglich, und man sollte sie vielleicht als willkommene Erfrischung genießen. Nach dem Regen scheint schnell wieder die Sonne. Allerdings kann dann auch die Luftfeuchtigkeit kurzzeitig stark ansteigen. Zwischen Mitte Dezember und April bleibt es trockener, allerdings sind die Urlaubsdomizile um die Zeit auch deutlich teuerer.

Die Dominikanische Republik liegt zudem im Einzugsbereich tropischer Wirbelstürme. Die Hurrikan-Saison dauert von Juni bis Oktober mit Schwerpunkt zwischen September und Oktober. In dieser Zeit können auch Stürme, die das Land nicht direkt treffen, zu vermehrtem Regen und starkem Wind führen.

 

Quelle: reise-klima.de

 

Copyright © 2014 – The GOLF BUTLER